Chat with us, powered by LiveChat
Autorisiertes Originalprodukt
Versand innerhalb von 24h
Support per Chat, eMail und Telefon
Kostenlose Hotline 0800 - 20 44 222
 

Microsoft Visual Studio kaufen vom Marktführer

Visual Studio

Visual Studios ist eine von Microsoft kreierte Entwicklungsumgebung, kurz IDE (Integrated Development Environment) genannt. Das Programm unterstützt diverse höhere Programmiersprachen sowie die Entwicklung von Desktop-Anwendungen, ASP.NET-Anwendungen, mobilen Apps und XML-Dienste.

mehr erfahren »

Visual Studio Visual Studios ist eine von Microsoft kreierte Entwicklungsumgebung, kurz IDE (Integrated Development Environment) genannt. Das Programm unterstützt diverse höhere... mehr erfahren »
Fenster schließen
Microsoft Visual Studio kaufen vom Marktführer

Visual Studio

Visual Studios ist eine von Microsoft kreierte Entwicklungsumgebung, kurz IDE (Integrated Development Environment) genannt. Das Programm unterstützt diverse höhere Programmiersprachen sowie die Entwicklung von Desktop-Anwendungen, ASP.NET-Anwendungen, mobilen Apps und XML-Dienste.

mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Zu den anwendbaren Programmiersprachen in Microsoft Visual Studios zählen folgende:

  • Visual Basic
  • SQL Server
  • C
  • C#
  • C++
  • Python
  • PHP

Grundsätzlich eignet sich Visual Studios aber auch für HTML, CSS und Javascript. Zusammen mit Xamarin, der Tochtergesellschaft von Microsoft, lassen sich zudem diverse mobile Apps für iOS, Android und Windows Phone entwickeln. Zusätzlich können mit der integrierten Entwicklungsumgebung nicht nur Win32- und Win64-Programme kreiert werden, sondern auch Windows-Apps, dynamische Webseiten und Webservices.

Funktionen von Visual Studios

Die integrierte Entwicklungsumgebung Visual Studios bietet dem Nutzer zahlreiche Funktionen: Einerseits ist es möglich, sich über eine Online-Hilfe wertvolle Informationen zum Produkt sowie den diversen Funktionen einzuholen. Auf der anderen Seite werden wichtige Schlüsselwörter im Quelltext farblich hervorgehoben, um mehr Übersicht zu erhalten.

Zusätzlich bietet Visual Studio neben einer automatischen Syntaxprüfung auch das Tool IntelliSense an. Dieses unterstützt den Editor, indem es diverse Funktionen und Methoden bereits während der Quelltexteingabe ergänzt. Die Entwicklungsumgebung besitzt darüber hinaus grafische Schnittstellen für die Einbindung von ActiveX-Bibliotheken und .NET. Gleichzeitig ist Visual Studio auch mit einem Webservice ausgestattet.

Abgesehen davon besitzt Visual Studios einen „Server-Explorer“. Dieser ermöglicht dem Editor grundlegenden Zugriff auf externe Datenquellen über den Microsoft SQL-Server. Mithilfe von integrierten WYSIWYG-Editoren lassen sich diverse Benutzeroberflächen, wie beispielsweise Windows-Anwendungen, erarbeiten. Die unterstützten Sprachen in Visual Studios haben über die Jahre hinweg stark zugenommen. Dies hat im Grunde genommen mit dem von Microsoft aufgestellten Zertifizierungsprogramm zu tun: Dieses Zertifikat erlaubt es auch Drittanbieter, Visual Studio ständig um weitere Programmiersprachen zu aktualisieren. Weitere angebotene Sprachen sind daher:

  • Visual COBOL
  • Prolog
  • Eiffel
  • Delphi

Für die Entwicklung von ASP.NET-Anwendungen wurde Visual Studios mit einem integrierten Webserver ausgestattet. Aufgrund dessen muss der IIS (Internet Information Service) nicht mehr separat installiert werden.

Wissenswertes über die Editoren von Visual Studio

Microsoft Visual Studio bietet dem Benutzer für die Entwicklung diverser Anwendungen zahlreiche Editoren an. Neben klassischen Texteditoren erlaubt die integrierte Entwicklungsumgebung auch Zugriff auf Editoren für die grafische Benutzeroberflächen-Entwicklung. Zusätzlich kann der Nutzer zwischen textbasierte und grafische Editoren im XML-Stil oder für HTML-Webseiten wählen. Ähnlich sieht es auch mit Klassen- und Sequenzdiagrammen sowie Binärdateien aus – Editoren für Installationsprogramme sind bei Visual Studios ebenfalls integriert und beweisen die Vielfältigkeit des Angebotes.

Diverse Varianten von Visual Studio

Die Entwicklungsumgebung von Microsoft ist in unterschiedlichen Variationen erhältlich. Zu unterscheiden gilt hierbei zwischen Team Services, Code und Power-Apps (LightSwitch).

Visual Studio Team Service erlaubt es, Anwendungen über das Cloud Computing zu entwickeln. Darüber hinaus bietet Team Service Möglichkeiten des Application-Managements an. Hierzu zählen beispielsweise Versionskontrolle und Build-Management. Visual Studio Code ermöglicht seit dem Jahr 2015 die kostenlose Nutzung eines Editors. Damit können dynamische Web-Anwendungen erstellt werden, die sich sogar über mehrere Plattformen erstrecken können. Inkludiert in dieser Version sind Funktionen wie zum Beispiel IntelliSense. Darüber hinaus ist diese Anwendung seit dem April 2016 quelloffen. Mit Visual Studio LightSwitch wurde erstmalig die Entwicklung des Modells RAD (Rapid Application Development) vorangetrieben. Dennoch gib es einen wesentlichen Unterschied zwischen den Programmen: Der Prozess der Entwicklung wurde bei LightSwitch deutlich vereinfacht. Nutzer, die daher noch wenig Erfahrung im Entwicklerbereich aufweisen, können mithilfe von Visual Studio LightSwitch einfacher in die Materie einsteigen. Dies hat nicht zuletzt mit den vorkonfigurierten Faktoren wie Standardeingabemasken zu tun. LightSwitch eignet sich daher besonders für die rasche Entwicklung von Desktop- und Webanwendungen. Im Jahr 2016 gab Microsoft jedoch erstmalig bekannt, dass LightSwitch durch PowerApps ersetzt wird.

Zuletzt angesehen