Chat with us, powered by LiveChat
AUTORISIERTES ORIGINALPRODUKT
VERSAND INNERHALB VON 24H
SUPPORT PER CHAT, EMAIL UND TELEFON
KOSTENLOSE HOTLINE 0800 - 20 44 222
 

Microsoft Exchange Server 2019 – die effiziente Nachrichten-Plattform für Unternehmen und Organisationen

Microsoft Exchange Server ist die bewährte Nachrichten-Plattform für die Verwaltung von E-Mails und die differenzierte Terminplanung. Sie bietet kleineren wie auch größeren Unternehmen und Institutionen umfangreiche Tools für benutzerdefinierte, flexible Anwendungen bei der Zusammenarbeit und und den Nachrichtendienst.
Der neue Microsoft Exchange Server 2019 erweitert und verbessert den Funktionsumfang der bisherigen Versionen. Die aktuelle Exchange Server Version legt dabei noch mehr Wert auf den sicheren E-Mail-Verkehr, dazu stehen umfassende Möglichkeiten bei Terminabstimmungen, Aufgabenerledigungen und eine zuverlässige Kontaktverwaltung ebenfalls im Vordergrund.
Microsoft Exchange Server 2019 kann mit allen gängigen Webbrowsern genutzt werden, wie Google Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer 11 oder Microsoft Edge.

Microsoft Exchange Server 2019 ist in zwei Versionen erhältlich: Standard und Enterprise. Microsoft Exchange Server 2019 Standard wurde für die Postfach-Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Unternehmen entwickelt und unterstützt eine bis fünf Postfach-Datenbanken.
Microsoft Exchange Server 2019 Enterprise ist ideal für Großunternehmen, die in der Regel eine größere Anzahl an Postfach-Datenbanken benötigen. Die Enterprise-Edition unterstützt eine bis einhundert Postfach-Datenbanken.

mehr erfahren »

Microsoft Exchange Server ist die bewährte Nachrichten-Plattform für die Verwaltung von E-Mails und die differenzierte Terminplanung. Sie bietet kleineren wie auch größeren Unternehmen und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Microsoft Exchange Server 2019 – die effiziente Nachrichten-Plattform für Unternehmen und Organisationen

Microsoft Exchange Server ist die bewährte Nachrichten-Plattform für die Verwaltung von E-Mails und die differenzierte Terminplanung. Sie bietet kleineren wie auch größeren Unternehmen und Institutionen umfangreiche Tools für benutzerdefinierte, flexible Anwendungen bei der Zusammenarbeit und und den Nachrichtendienst.
Der neue Microsoft Exchange Server 2019 erweitert und verbessert den Funktionsumfang der bisherigen Versionen. Die aktuelle Exchange Server Version legt dabei noch mehr Wert auf den sicheren E-Mail-Verkehr, dazu stehen umfassende Möglichkeiten bei Terminabstimmungen, Aufgabenerledigungen und eine zuverlässige Kontaktverwaltung ebenfalls im Vordergrund.
Microsoft Exchange Server 2019 kann mit allen gängigen Webbrowsern genutzt werden, wie Google Chrome, Safari, Firefox, Internet Explorer 11 oder Microsoft Edge.

Microsoft Exchange Server 2019 ist in zwei Versionen erhältlich: Standard und Enterprise. Microsoft Exchange Server 2019 Standard wurde für die Postfach-Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Unternehmen entwickelt und unterstützt eine bis fünf Postfach-Datenbanken.
Microsoft Exchange Server 2019 Enterprise ist ideal für Großunternehmen, die in der Regel eine größere Anzahl an Postfach-Datenbanken benötigen. Die Enterprise-Edition unterstützt eine bis einhundert Postfach-Datenbanken.

mehr erfahren »

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2019 ENTERPRISE MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2019...
Microsoft Exchange Server 2019 Enterprise Neben Textverarbeitung und...
3499,45
MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2019 STANDARD MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2019...
Microsoft Exchange Server 2019 Standard Für Ihr Unternehmen ist es von...
584,83

Bewährte Vorteile mit Microsoft Exchange Server 2019

Mittels der sogenannten Postfachserverrolle werden mit Exchange Server Transportwege wie Exchange Transport, Mailbox Transport Submission, Mailbox-Transport-Delivery und Frontend Transport gebündelt und dadurch die CPU-Leistung wesentlich verbessert.

Effiziente Verwaltung und Organisation von E-Mails, Terminen und Aufgaben

Der intelligente Posteingang sorgt dabei für eine höhere Produktivität und Effizienz der Mitarbeiter. Durch die Möglichkeit der Personalisierung und die umfangreiche Suchfunktion können nicht nur E-Mails schnell gefunden werden, sondern auch Kontakte, Termine sowie Aufgaben. Mit Microsoft Exchange Server 2019 Standard haben Sie dadurch alle wichtigen Daten im Blick. Das bewährte E-Mail-Clientprogramm Microsoft Outlook bietet Ihnen dabei die vertraute Windows Oberfläche.

Sicherheit mit Windows Server 2019 Core

Windows Server Exchange 2019 läuft unter Windows Server 2019 Core und bietet somit eine zuverlässigsten und auch zuverlässigsten Plattformen für Ihre Messaging-Infrastruktur. Die effizientere Nutzung von verfügbaren Systemressourcen wie Prozessorkernen, Arbeitsspeicher und Speicherplatz erhöht die Produktivität. Durch die Verwendung neuester Verschlüsselungen und Hashalgorithmen ist der Schutz Ihrer Daten noch besser. Die Verwaltung von Routineaufgaben wird noch einfacher. Und Outlook Mobile bietet von unterwegs einen sicheren mobilen Zugriff auf Exchange Online.

Die wichtigsten Microsoft Exchange Server 2019 Neuerungen im Überblick

Neue und verbesserte Technologien, Funktionen und Dienste der aktuellen Windows Server-Editionen unterstützen Benutzer und Organisationen jetzt noch besser dabei, den Schwerpunkt ihrer Arbeit von der Kommunikation auf die Zusammenarbeit zu verlagern. Dadurch hilft Exchange Server 2019 auch, die Gesamtbetriebskosten zu senken – durch eine Bereitstellung der Exchange Server-Anwendungen, sowohl lokal wie auch in der Cloud.

Hinzu kommt eine verbesserte Leistungsfähigkeit, eine höhere Sicherheit beim Schutz vor Angreifern und erweiterte Möglichkeiten für Server-Administratoren bei der Verwaltung.

Exchange Server 2019 läuft unter Windows Server 2019 Core und ist dadurch eine der sichersten und zuverlässigsten Plattformen für die Messaging-Infrastruktur Ihres Unternehmens.

Von den Neuerungen bei Microsoft Exchange Server 2019 profitieren sowohl Endbenutzer als auch Administratoren:

Meta Cache Database (MCDB)

Exchange 2019 bietet Unternehmen die Möglichkeit, beim Betrieb eines eigenen physikalischen Server mit SSD-Laufwerken die Meta Cache Database zu verwenden. Dieses Automatisierungsskript sichert Meta-Informationen wie die Ordnerstruktur eines Postfachs und beschleunigt sowohl den Zugriff und die Suche. Dazu ermöglicht sie es Administratoren, Platz für mehr Nutzer in einer Serverinstanz zu schaffen. Der Einsatz von MCDB trägt somit zu einer Kostensenkung bei.

Dynamic Database Cache (DDC)

Der Dynamic Database Cache in Server Exchange 2019 ermöglicht eine dynamische Anpassung der Speicherkapazität an die jeweilige Situation. Dadurch kann die verfügbare Speicherkapazität besser genutzt werden, auch wenn sich Anzahl der aktiven Datenbanken ändert, zudem verfügt der Exchange Server über eine höhere Geschwindigkeit.

Suchindex

Im Exchange Server 2019 wurde der Suchindex ganz neu organisiert. Während dieser bisher in den Vorgänger-Versionen von der Datenbank eines Postfachs getrennt war, befindet er sich nun direkt dort. Diese Neuerung hat zwei entscheidende Vorteile: Zum einen wird die Verwaltung wesentlich vereinfacht, zum anderen wird die Suchgeschwindigkeit erhöht.

Windows Server Core

Mit dem Windows Server Core ermöglicht die Exchange Server Edition allen Administratoren eine vereinfachte Ausführung der Standardversion des Serversystems. Durch die einfachere Gestaltung wird die Konfiguration erleichtert, unbenötigte Dienste, die jedoch Ressourcen verbrauchen, können dabei neutralisiert werden. Zudem bietet Windows Server Core auch größere Sicherheit, denn er hat zum einen weniger Angriffspunkte für Eindringlinge, zum anderen wird die Gefahr, Die Sicherheit bedrohende Fehler einzubauen, wesentlich geringer.

Client Access Rules

Die neue Exchange-Version gibt Administratoren mit den Client Access Rules erweiterte Möglichkeiten, den Zugriff auf den Konfigurationsbereich der Server zu begrenzen. Dies betrifft nicht nur das Admin Center an sich, sondern auch PowerShell, welches für die Konfiguration, Verwaltung sowie Automatisierung von Systemen zuständig ist.

Admins können mit den aktuellen Clientzugriffs-Regeln eine Verbindung mit Exchange aufgrund einer IP-Adresse, eines bestimmten Authentifizierungstyps und der Benutzereigenschaften – auch länder- oder regionsabhängig – kontrollieren und gegebenenfalls direkt über den Server blockieren, ohne dabei auf eine Firewall angewiesen zu sein. Ebenso können sie mit den Client Access Rules definierten Usern die Verwendung von PowerShell für einen festgelegten Zeitraum gestatten.

Kalender-Erweiterungen

Der Endnutzer profitiert mit der Exchange 2019 Version insbesondere von neuen praktischen Funktionen, die den Kalender betreffen, hier vor allem die Organisation von Meetings:

  • Standardenddatum (Default End Date). Diese Funktion betrifft die Organisation wiederkehrender Meetings auf eine sinnvolle Anzahl.
  • Nicht weiterleiten (Do Not Forward). Mit dieser Funktion kann der Organisator verhindern, dass die Teilnehmer einer Besprechung Anfragen an andere Empfänger weiterleiten.
  • Verbesserte Kalenderverwaltung (Improved Calendar Management). Damit können Administratoren Meetings abbrechen, welche eine Person organisiert hat, die beispielsweise in Urlaub gehen oder das Unternehmen verlassen hat.
  • Die Konfiguration von Abwesenheitsnachrichten enthält nun drei zusätzliche Optionen: Eigenen Kalender für einen bestimmten Zeitraum blockieren; Alle in einem bestimmten Zeitraum gesendeten Besprechungsanfragen ablehnen; Alle während dieses Zeitraums gesendeten Besprechungsanfragen ablehnen.
  • Kalender – Cmdlet „Remove-CalendarEvents“: Damit können Administratoren Besprechungen absagen, die von einem Benutzer organisiert wurden, der das Unternehmen verlassen hat.
  • Zuweisung einer Stellvertretungsberechtigung über PowerShell: Diese Funktion erlaubt Administratoren, Stellvertretungsberechtigungen zuzuweisen.
  • Internationalisierung von E-Mail-Adressen (EAI): Damit können auch E-Mail-Adressen, die nicht-englische Zeichen enthalten, weitergeleitet bzw. übermittelt werden.

Verbesserte Zusammenarbeit an Dokumenten

Die neue Server-Version enthält auch die Möglichkeit, Dateien auf OneDrive for Business hochzuladen und zu speichern, unter Berücksichtigung der lokalen sowie Online-Dateien in der Liste der zuletzt verwendeten Dateien.

Nicht mehr unterstützte Funktionen in Exchange 2019

Mit der neuen Server-Edition werden auch einige altbekannte Features der früheren Exchange-Versionen nicht mehr unterstützt.

Unified Messaging

Mit dem Exchange Server 2019 bietet Microsoft den Unified Messaging (UM) Dienst nicht mehr an. Stattdessen ist nun Skype for Business verfügbar, das einen vergleichbaren Funktionsumfang hat. Unternehmen können damit dann auf Cloud Voicemail ausweichen.

TLS-Protokoll

Die 2019er Version unterstützt nur noch das TLS-Protokoll ab Version 1.2 und bietet dadurch mehr Sicherheit beim Verschlüsselungsprotokoll.

Systemvoraussetzungen für Windows Exchange Server 2019

Die erfolgreiche Installation von Exchange Server 2019 erfordert bestimmte Voraussetzungen von Netzwerk, Hardware, Software sowie Clients. Daneben müssen gegebenenfalls auch bestimmte Koexistenzszenarien mit früheren Versionen von Exchange beachtet werden, um einen reibungslosen Betrieb zu ermöglichen.

Für die Client-Kommunikation wird Microsoft Outlook empfohlen. Als Browser werden neben dem Internet Explorer 11 und Microsoft Edge auch Google Chrome, Mozilla Firefox und Safari unterstützt.

Hardware-Requirements für Exchange Server 2019

Damit auch die neue Exchange-Version problemlos eingesetzt werden kann, sollte der PC über 64-Bit-Prozessoren entweder von Intel oder AMD verfügen, sowie 200 MB freier Platz auf dem Systemlaufwerk bieten; daneben sind auf dem Laufwerk mit Message Queue Database 500 MB freier Speicher erforderlich.

Von Exchange 2019 unterstützte Koexistenz-Szenarien

Exchange 2019 unterstützt zum Teil frühere Versionen von Exchange, beispielsweise Hybridbereitstellungen mit allen Office 365-Mandanten, welche auf die neueste Office 365 Version aktualisiert wurden. Der für die Hybridkonfiguration verwendete Assistent Hybrid Configuration Wizard (HCW) aus Exchange Server 2013 wird dabei in eine Cloud-basierte Anwendung umgewandelt.

Weiter unterstützt werden die folgenden DNS (Domain Name System) Namespaces: Zusammenhängend; Nicht zusammenhängend; Separat sowie Einteilige Domains.

Welche Versionen von Windows Exchange Server 2019 sind bei Wiresoft erhältlich?

Microsoft Exchange Server 2019 ist bei Wiresoft in den folgenden zwei Versionen erhältlich: Standard und Enterprise. 

Windows Exchange Server 2019 Standard Edition

Die Standard-Edition wurde für die Postfach-Anforderungen von kleinen bis mittelgroßen Unternehmen sowie für Home Office-Nutzer entwickelt. Sie unterstützt bis zu fünf Postfach-Datenbanken und bietet dabei eine Vielzahl praktischer Funktionen bei der Verwaltung und Organisation der Zusammenarbeit des Teams.

Windows Exchange Server 2019 Enterprise Edition

Die Enterprise-Edition ist ideal für Großunternehmen, die eine größere Anzahl an Postfach-Datenbanken benötigen. Sie unterstützt bis zu 100 Postfach-Datenbanken. Diese Groupware- und E-Mail-Server-Software bietet optimale Produktivität: Sämtliche Mitarbeiter können damit gleichzeitig auf alle zur Verfügung gestellten Daten zugreifen und sie verwalten bzw. bearbeiten. Der komplette E-Mail-Verkehr inklusive Terminverwaltung wird damit mühelos organisiert. Die Exchange Server 2019 Enterpreise-Version ist konzipiert für Unternehmen, Universitäten sowie auch Schulen und öffentliche Verwaltungen.

Flexible Lizenzierung von Windows Exchange Server 2019

Die Lizenz für Microsoft Exchange Server 2019 Standard können Sie als Serverlösung sowohl im eigenen Rechenzentrum als auch über eine Cloud nutzen. Microsoft stellt Ihnen dazu jeweils die geeignete Host-Lösung zur Verfügung. Für die Lizenzierung können Sie den entsprechenden Online-Service von Microsoft nutzen, oder auch Ihren eigenen Server.

Beim Kauf von Microsoft Exchange Server 2019 erhalten Sie von Wiresoft keinen physischen Datenträger, sondern ein Single User Medialess License Kit (MLK). Nach erfolgter Installation registrieren Sie sich dann online auf der Microsoft Webseite. Ihre Lizenz Ihre Lizenz für Microsoft Exchange Server 2019 können Sie anschließend ohne zeitliche Beschränkung nutzen.

Sämtliche für die Registrierung erforderlichen Daten stellen wir Ihnen beim Kauf gerne bereit. Möchten Sie die Standard Client-Software Outlook verwenden, so müssen Sie diese bei Bedarf extra bestellen. Natürlich können Sie auch das in der Edition enthaltene Outlook on the Web verwenden. Dabei profitieren Sie von regelmäßigen Software-Updates und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

Ob Microsoft Exchange Server Standard- oder Enterprise-Lizenz: Alle bei Wiresoft erhältlichen Microsoft Produkte enthalten ausschließlich originale Lizenzrechte aus dem europäischen Raum. Wiresoft bietet von Unternehmen gekaufte, aber bisher ungenutzte Software-Lizenzen zum Kauf an – und das vollkommen legal. Alle Lizenzen wurden von Wiresoft auf Echtheit und Funktionsfähigkeit geprüft. Viele unserer begeisterten Kunden bestätigen dies. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Zuletzt angesehen