Chat with us, powered by LiveChat
  • BLACK WEEK 29.11 - 08.12
Angebote in:
Angebote noch:
AUTORISIERTES ORIGINALPRODUKT
VERSAND INNERHALB VON 24H
SUPPORT PER CHAT, EMAIL UND TELEFON
KOSTENLOSE HOTLINE 0800 - 20 44 222
 

Microsoft Exchange Server 2013 – für die effiziente E-Mail-Kommunikation und Verwaltung

Microsoft Exchange Server 2013 ist eine neue Version der bewährten Groupware- und E-Mail-Server-Software, die der zentralen Verwaltung von E-Mails und Kontakten sowie von Aufgaben und Terminen für eine größere Zahl von Nutzern dient. Die nützlichen Tools von Exchange Server verbessern die Effizienz der Zusammenarbeit sowohl von einzelnen Mitarbeitern wie auch von Teams in einem Unternehmen.

Die praktischen Funktionen von Exchange Server 2013 haben dabei das Ziel, Kommunikationswege flexibel, übersichtlich und transparent zu gestalten und dabei auch kosteneffizient zu sein. Hinzu kommt ein hohes Level nicht nur bei der Leistung und Zuverlässigkeit dieser Version, sondern auch die umfassende Kontrolle und Sicherheit kritischer Daten – gerade in Zeiten, in denen die Compliance-Anforderungen an Unternehmen und Organisationen immer wichtiger werden – ohne dabei die Arbeit zu behindern.

Das primäre Ziel von Exchange 2013 ist daher die Einfachheit in der Skalierung von Diensten, der Nutzung der dabei verfügbaren Funktionen und der Isolierung von Fehlern. Bei Exchange Server 2013 wurde daher auch die Anzahl der Serverrollen auf die folgenden drei reduziert: Mailbox Server, Client Access und Edge Transport.

Die Microsoft Exchange Server-Version 2013 ist bei Wiresoft in den beiden Editionen Standard und Enterprise zum Vorteilspreis erhältlich. Mit Exchange Server 2013 Standard werden bereits die Postfach-Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Unternehmen erfüllt, während Exchange Server 2013 Enterprise ganz auf die skalierbaren Anforderungen großer Firmen und Organisationen ausgelegt ist, die eine umfangreichere Zahl an Postfach-Datenbanken verwalten müssen.

Microsoft Exchange Server 2013 ist eine neue Version der bewährten Groupware- und E-Mail-Server-Software, die der zentralen Verwaltung von E-Mails und Kontakten sowie von Aufgaben und Terminen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Microsoft Exchange Server 2013 – für die effiziente E-Mail-Kommunikation und Verwaltung

Microsoft Exchange Server 2013 ist eine neue Version der bewährten Groupware- und E-Mail-Server-Software, die der zentralen Verwaltung von E-Mails und Kontakten sowie von Aufgaben und Terminen für eine größere Zahl von Nutzern dient. Die nützlichen Tools von Exchange Server verbessern die Effizienz der Zusammenarbeit sowohl von einzelnen Mitarbeitern wie auch von Teams in einem Unternehmen.

Die praktischen Funktionen von Exchange Server 2013 haben dabei das Ziel, Kommunikationswege flexibel, übersichtlich und transparent zu gestalten und dabei auch kosteneffizient zu sein. Hinzu kommt ein hohes Level nicht nur bei der Leistung und Zuverlässigkeit dieser Version, sondern auch die umfassende Kontrolle und Sicherheit kritischer Daten – gerade in Zeiten, in denen die Compliance-Anforderungen an Unternehmen und Organisationen immer wichtiger werden – ohne dabei die Arbeit zu behindern.

Das primäre Ziel von Exchange 2013 ist daher die Einfachheit in der Skalierung von Diensten, der Nutzung der dabei verfügbaren Funktionen und der Isolierung von Fehlern. Bei Exchange Server 2013 wurde daher auch die Anzahl der Serverrollen auf die folgenden drei reduziert: Mailbox Server, Client Access und Edge Transport.

Die Microsoft Exchange Server-Version 2013 ist bei Wiresoft in den beiden Editionen Standard und Enterprise zum Vorteilspreis erhältlich. Mit Exchange Server 2013 Standard werden bereits die Postfach-Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Unternehmen erfüllt, während Exchange Server 2013 Enterprise ganz auf die skalierbaren Anforderungen großer Firmen und Organisationen ausgelegt ist, die eine umfangreichere Zahl an Postfach-Datenbanken verwalten müssen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2013 STANDARD MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2013...
Microsoft Exchange Server 2013 Standard In einem Unternehmen müssen die...
370,37
MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2013 ENTERPRISE MICROSOFT EXCHANGE SERVER 2013...
Microsoft Exchange Server 2013 Enterprise Im Vergleich zum Vorgänger verfügt...
2666,00

Editionen und Lizenzierung von Microsoft Exchange Server 2013

Die Microsoft Exchange Server 2013 Version bietet für alle verfügbaren Editionen grundlegende bewährte und sichere sowie neue Funktionen für den Versand von E-Mails sowie die Verwaltung von Postfächern, Aufgaben und Kalendern in einem Unternehmen.

Microsoft Exchange Server 2013 wird entsprechend dem üblichen Client-/Server-Modell lizenziert. Das bedeutet, dass jeweils ein Server und alle auf diesen zugreifenden Clients eine Lizenz benötigen. Die hier zur Verfügung stehenden Funktionen werden dabei auch durch die Art der erforderlichen Zugriffslizenzen bestimmt, mit denen dieses genutzt werden können  – diese sind ebenfalls bei Wiresoft erhältlich. Die Server-Lizenz für Exchange 2013 ist in zwei Editionen erhältlich, sie unterscheiden sich hauptsächlich in der Anzahl der unterstützten Mailboxen:

  • Die Standard Edition eignet sich bereit für die Mailbox-Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen, die nicht mehr als 5 Mailbox-Datenbanken benötigen.
  • Die Enterprise Edition ist besonders für größere Unternehmen konzipiert, die mehr als 5 Mailbox-Datenbanken benötigen, sie unterstützt (mit dem Exchange Server 2013 RTM Cumulative Update) sogar bis zu 100 Mailboxen.

Wichtige Neuerungen in Exchange Server 2013

Microsoft Exchange Server 2013 bietet im vergleich zu den früheren Exchange-Versionen ein umfangreiches Set an neuen Funktionen und Services, die Benutzer in der Kommunikation und der Zusammenarbeit noch besser unterstützen. Zudem tragen diese dazu bei, deren Effizienz zu erhöhen und zugleich die Betriebskosten in Firmen zu senken. Die Exchange Server-Funktionen können sowohl lokal wie auch in der Cloud bereitgestellt werden. Dazu bietet die Outlook Web App eine auch optimierte Benutzeroberfläche, welche Touchscreens unterstützt und dadurch die Nutzung von Exchange 2013 auf mobile Geräte erweitert. Die folgenden Features bilden die wesentlichen Neuerungen der Server-Version 2013:

Exchange Admin Center (EAC)

Auch für Administratoren hält Exchange 2013 eine Reihe von Optimierungen bereit. So wurden die Exchange-Verwaltungskonsole (Exchange Management Console – EMC) und die Exchange-Systemsteuerung (Exchange Control Panel – ECP), welche die zwei bisherigen Schnittstellen zur Verwaltung von Exchange Server bildeten, in dem neuen, Web-basierten Exchange Admin Center (EAC) zusammengefasst. Dieses ist außerdem sowohl für lokale wie auch Online- und hybride Bereitstellungen optimiert. Durch die Web-basierte Verwaltung können Admins mit Client-Zugriffsregeln den Zugriff der Anwender auf das Internet wie auch das Intranet und die Exchange-Verwaltungskonsole individuell definieren.

Intelligente Suche-Funktion

Das Tool "Intelligente Suche" in Microsoft Exchange Server 2013 verbessert nicht nur die Qualität der Suchergebnisse, sondern auch die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Teams und einzelnen Personen: User können nun einfach Informationen aus mehreren Quellen abrufen und zusammenfassen.

Integration mit SharePoint und Lync

Microsoft Exchange Server 2013 Standard gewährleistet mit dem Feature Compliance-eDiscovery sowie den Website-Postfächern eine verbesserte Integration mit Microsoft Lync 2013 sowie mit Microsoft SharePoint 2013. Diese beiden Dienste stellen zusammen wichtige Features bereit, die unter anderem auch die Zusammenarbeit mit den Website-Postfächern gestatten.

Unterstützung von Compliance-Anforderungen

Die Erfüllung von Compliance-Anforderungen sowie die Einhaltung der Richtlinientreue werden für Unternehmen mit In-Place-eDiscovery wesentlich vereinfacht. In Exchange 2013 erleichtern die verbesserten Such- und Indexfunktionen wesentlich das Auffinden von kritischen Daten. Zudem verhindert Data Loss Prevention (DLP) auch, dass Benutzer vertrauliche Informationen an nicht dazu autorisierte Personen senden können.

Vereinfachter E-Mail-Transport

In Exchange Server 2013 sind nun die drei Dienste Front-End Transport Service (FET), Hub Transport Service (HT) und Mailbox Transport Service (MT) für den Versand von E-Mails zuständig. Sie sind Bestandteile der Postfachserver-Rolle. Die Funktionen der bisherigen Hub-Transport-Serverrolle werden nun von diesen Services ausgeführt. Die in in der Vorgänger-Version Exchange 2010 von der Unified Messaging-Serverrolle ausgeführten Funktionen werden hier vom Unified Messaging-Dienst bereitgestellt.

Unterschiede zwischen der Exchange Server 2013 Standard- und der Enterprise-Edition

Wie bereits ausgeführt, besteht der wesentliche Unterschied zwischen der Microsoft Exchange Server 2013 Standard-Edition und der Enterprise-Edition in der Anzahl der Datenbanken, die damit verwaltet werden können. Damit richten sich diese an Unternehmen unterschiedlicher Größe und damit auch unterschiedliche Bedürfnisse bei der Skalierung der Exchange Server-Dienste. So ist ihre Zahl bei der Standard-Edition auf fünf Datenbanken pro Server beschränkt, hingegen können mit der Enterprise-Edition bis zu 50 Datenbanken pro Server verwaltet werden.

Darüber hinaus bietet Microsoft beim Kauf der Exchange Server 2013 Enterprise Edition noch einige zusätzliche Funktionen bzw. einen erweiterten Funktionsumfang gegenüber der Standard-Edition für professionelle Anwender. Dazu gehören:

Journalberichtentschlüsselung – Journal Report Decryption

Exchange Server 2013 bietet damit Benutzern die Option, ihre Nachrichten über die Verwaltung von Informationsrechten (Information Rights Management – Abk.: IRM) in Microsoft Outlook und der Office Outlook Web App zu schützen. Dazu können nicht nur bestimmte Schutzregeln erstellt werden, um beispielsweise Nachrichten automatisch mit einem IRM-Schutz zu versehen, bevor sie versendet werden. Die Journalberichtentschlüsselung bietet auch die Option, eine unverschlüsselte Kopie einer IRM-geschützten Nachricht gemeinsam mit der ursprünglichen IRM-geschützten Nachricht in den Journalberichten zu speichern.

Data Loss Prevention – DLP

Die Verhinderung von Datenverlust stellt einen wichtigen Aspekt des Messaging-Systems von Unternehmen dar, insbesondere wenn bei der geschäftskritischen Kommunikation E-Mails versendet werden, die vertrauliche Daten enthalten. Die Data Loss Prevention-Funktionen in Exchange Server vereinfachen nicht nur die Verwaltung, sondern vor allem auch die Einhaltung der Richtlinien für vertrauliche Daten erheblich, ohne dabei die Produktivität der User zu behindern. DLP verhindert nicht nur den Datenverlust innerhalb eines Unternehmens, sondern auch, dass Mitarbeiter sensible Daten versehentlich oder absichtlich an nicht-autorisierte Personen versenden können.

ActiveSync Mobile Management

Während das Feature ActiveSync Mobile Access auch in der Standard-Edition von Exchange Server 2013 enthalten ist, um Benutzern zu gestatten, ein oder mehrere mobile Endgeräte mit ihrem Exchange-Postfach zu synchronisieren sowie auf Kalender, Kontakte und Aufgaben zuzugreifen, bietet in der Enterprise-Edition von Exchange Server 2013 die Funktion ActiveSync Mobile Management erweiterte Richtlinien zur individuellen Verwaltung aller Services.

Voicemail mit Unified Messaging (UM)

Per Unified Messaging können User nicht nur Voicemail, sondern auch andere Voicemail-Dienste wie Outlook Voice Access nutzen. Um Sprach- oder Chat-Nachrichten sowie Audio-und Videokonferenzen und auch erweiterte Anwesenheitsinformationen in einer integrierten Kommunikationsumgebung zu kombinieren, kann UM hierzu den Microsoft Lync Server verwenden. Benutzer können ein dadurch beliebiges Telefon dazu benutzen, um Nachrichten über ihren E-Mail-Posteingang oder per Outlook Voice Access abzuhören.

Compliance-Archiv

Aufgrund der Compliance-Richtlinien ist ein Unternehmen bzw. eine Organisation dazu verpflichtet, für mögliche Rechtsstreitigkeiten alle relevanten, elektronisch gespeicherte Informationen, zu denen auch E-Mails gehören, aufzubewahren. Die Compliance-Archivierung in Exchange Server unterstützt diese bei der Kontrolle von entsprechenden Messaging-Daten einer Organisation dahingehend, dass das bisherige Speichern von PST- (Personal Store) Dateien in Outlook durch die Archivierung im Compliance-Archiv ersetzt wird. Mit Hilfe der Inhaltsanalyse in Microsoft Exchange Server 2013 Enterprise sind der Schutz und die Überwachung vertraulicher Daten gemäß den Anforderungen dabei noch effizienter.

Systemanforderungen für Microsoft Exchange Server 2013

Folgende Mindestvoraussetzungen sind notwendig, um Microsoft Exchange Server 2013 in der Standard- oder Enterprise-Version zu installieren bzw. diese vollumfänglich zu nutzen:

  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows Server 2012 bzw. R2 Standard oder Datacenter sowie Windows Server 2008 R2 Standard bzw. Enterprise mit SP1 und R2 Datacenter RTM
  • Prozessor: Intel 64 oder AMD64
  • Arbeitsspeicher Postfach: mindestens 8 GB
  • Arbeitsspeicher Client-Zugriff mindestens 4 GB
  • Edge-Transport: mindestens 4 GB
  • Festplattenspeicher: mindestens 30 GB, zusätzlich 500 MB Speicherplatz für jedes UM-Sprachpaket sowie 200 MB Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk
  • Laufwerk: DVD-ROM
  • Bildschirmauflösung: mindestens 1.024 x 768 Pixel
  • Von Exchange 2013 unterstützte Koexistenz-Szenarien mit früheren Versionen:

            Exchange 2013: inkl. CU2

            Exchange 2010: inkl. SP3

            Exchange 2007: inkl. Update-Roll-Up 10 für SP3

            Exchange 2003 und frühere Versionen: nicht unterstützt

           

            Es können außerdem weitere Voraussetzungen gegeben sein.

Versionen von Windows Exchange Server 2013 – günstig bei Wiresoft erhältlich

Wiresoft bietet die Microsoft Exchange Server-Version 2013 in den beiden Editionen Standard und Enterprise besonders preiswert an. Mit dem Kauf der Standard-Edition von Exchange 2013 werden bereits alle Postfach-Anforderungen kleiner bis mittelgroßer Unternehmen sowie Organisationen hervorragend erfüllt. Bei einem Erwerb der Enterprise-Edition profitieren größere Unternehmen und Institutionen nicht nur von der Skalierbarkeit der leistungsfähigen Postfach-Verwaltung, sondern auch von dem vollen Funktionsumfang dieser Exchange Server 2013 Version.

Lizenzierung von Windows Exchange Server 2013

Mit dem Kauf einer Enterprise oder Standard Edition von Exchange Server 2013 bei Wiresoft entscheiden Sie sich für ein originales Software-Produkt von Microsoft, das von einem europäischen Unternehmen stammt und legal verkauft bzw. von uns erworben wurde. Es handelt sich dabei immer um ungenutzte Lizenzen, die von Wiresoft auf absolute Echtheit und volle Funktionsfähigkeit geprüft wurden. Sie als Kunde profitieren dabei von dem unschlagbaren Preisvorteil, den wir Ihnen bieten. Kontaktieren Sie uns einfach für weitere Informationen und bei Fragen zu Ihrem Software-Lizenz-Bedarf:

Zuletzt angesehen