Wenn du Programme mit dem Betriebssystem Windows 10 automatisch starten möchtest, kannst du diese dem Autostart-Ordner hinzufügen. Hier erfährst du wie das geht.

Zuerst solltest du immer überprüfen ob dein Windows Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist. Dafür haben das Tutorial Windows 10 Update reparieren und Problem beheben, indem wir auch beschreiben, wie du Windows stets aktuell hältst.

Programme automatisch mit shell:startup starten

Die einfachste Variante Programme automatisch beim Einschalten des Computers zu starten ist, sie im shell:startup Menü einzutragen. Hierfür öffnest du das Menü „Ausführen“ mit der Tastenkombination Windows + R und gibst shell:startup ein.

Du bestätigst die Eingabe mit Ok, jetzt öffnet sich der Autostart Ordner. Hier kannst du alle Programme und Dateien einfügen, die du beim Systemstart automatisch starten möchtest.

Achtung: Je mehr Programme du dem Autostart Ordner hinzufügst, desto länger dauert der Systemstart!

Du findest die Ausführungsdateien (die Dateien mit der Endung .exe) standardmäßig im Ordner C:\Programme. Um sie dem Autostart hinzuzufügen erstellst du eine Verknüpfung der jeweiligen Datei im Autostart Ordner. Wichtig ist, dass du keine Kopie anfertigst!

Beim nächsten Start deines Systems kannst du kontrollieren ob du alle Autostartverknüpfungen richtig angelegt hast.

Programme automatisch starten: Schritt für Schritt

Öffne das Fester „Ausführen“, indem du gleichzeitig die Tasten Windows + R drückst.

Ausführen.JPG

In diesem Fenster gibst du den Befehl shell:startup im Feld „Öffnen“ ein. Danach klickst du auf Ok um den Befehl auszuführen.

shellstartupo.JPG

Es öffnet sich der Ordner, in dem sich alle Autostart Programme und Dateien befinden. Hier kannst du mit deiner Maus alle Programme und Datei hineinziehen, die du automatisch Starten möchtest, wenn du dein System einschaltest.

autostart.JPG

WICHTIG: Erstelle hier keine Kopien, sondern nur Verknüpfungen!